Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schifferdienstbücher

Jedes Besatzungsmitglied eines Binnenschiffes - außer dem Schiffsführer - benötigt ein Schifferdienstbuch (SchDB). Diese Bücher werden vom WSA Hamburg ausgestellt.

Durch die Schifferdienstbücher wird sichergestellt, dass das betreffende Binnenschiff ordnungsgemäß besetzt ist. Die Schifferdienstbücher enthalten einerseits allgemeine Angaben, wie den Nachweis der Tauglichkeit und die Befähigung des Inhabers, anderseits spezifische Angaben über die ausgeführten Reisen.

Für die Erlangung eines eines Binnenschifferpatentes ist der lückenlose Nachweis aller Fahrzeiten notwendig. Deshalb muss jedes SchDB innerhalb von 12 Monaten bei einem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt zur Kontrolle vorgelegt werden.

Der Schiffsführer muss kontinuierlich alle Fahrzeiten und Streckenfahrten in das SchDB eintragen.

Wird ein Binnenschiff und die Besatzung durch die Wasserschutzpolizei kontrolliert, ist das Schifferdienstbuch vorzuzeigen.

Für die Neuausstellung eines SchDB werden benötigt:

Ein Steuermann ist von der Vorlagepflicht befreit, wenn er kein anderes Patent erwerben will. Sollte er dennoch später dieses Patent erwerben wollen, dann können nur die Streckenfahrten anerkannt werden, die auch mit einem Kontrollvermerk im SchDB versehen sind.